Kim Janssen neues Album „Cousins“

Wenn sich das Warten lohnt – Kim Janssen tolles Album „Cousins“

Kim Janssen mit neuem Album

Kim Janssen mit neuem Album

Wolfgang Baustian hat sich das neue Album von Kim Janssen angehört.

Gerade in der Popwelt bedarf es schon einiger Anstrengung, sich als Neuling ein Alleinstellungsmerkmal zu erarbeiten. Auch Kim Janssen wird dies recht schwerfallen. Denn auch seine neueste EP „Cousins“ wird nicht drum herum kommen, sich irgendwo am Maßstab der ganz Großen messen zu lassen. Aber so unbekannt auch der Niederländer hierzulande auch ist, ein eigenständiges Produkt abzuliefern ist auf jeden Fall nicht sein Problem. Recht opulent kommen die neun Tracks des neuen Albums um´s Eck und bieten dem Hörer verdammt gut produzierte Songs.

Erstaunt war ich jedoch über die Mitteilung des Labels, dass das Album nach „unzähligen Jahren im Studio“ erstellt worden ist. Das kann also von „Hobby“ bis „überkritisch“ so ziemlich alles bedeuten. Offen bleibt lediglich die Frage, wieso ein so toller Künstler einen dermaßen geringen Output hat.

Fakt ist aber, dass „Cousins“ mich mit seinen Songs äußerst positiv überrascht hat. Großartig eingespielt, tolle Arrangements und einfach wirklich schön gesungen. Das hört sich wahrlich nicht nach Hobby an – eher nach einem Künstler, der genau weiß was er macht und seine ganzes Können in diese Songs gelegt hat. So erzählt Kim Janssen in seinen Balladen von Erlebnissen während des thailändischen Lichterfests, Erdbebenübungen, politischen Unruhen, unzähligen Tagen auf Terrassen, schöne Geburtstagsparties und von chinesischen Restaurants. Hat er deswegen so lange für seine Songs gebraucht?

Was sich zuerst eher wie ein etwas anderer Pauschalurlaub anhört, erweist sich aber in Verbindung mit der hohen Kopfstimme von Kim Janssen sowie den hinterlegten Synths, den Streichinstrumenten sowie den Drums und Perkussions als durchaus hörbare Songs, denen ich auch einen Charterfolg zutrauen würde. Hierbei sind meine Anspieltipps das impulsive „Dinasty“ sowie das verträumte „Host“.

Tja, so schnell das Album „Cousins“ von Kim Janssen gehört ist, so schön ist es auch. Hier bekommt ihr neun tolle Songs, die wunderbar in die gestartete Jahreszeit passen: frisch, verträumt, gefühlvoll und energiegeladen. Da kann ich nur hoffen, dass nicht erst wieder Jahre vergehen müssen, bis wir wieder mit so schönen Songs von Kim Janssen versorgt werden.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*