Lampe

0

Interview mit Lampe – „Ich glaube noch an die Liebe.“

Interview mit Lampe beim Soundkartell
Interview mit Lampe beim Soundkartell

Mit seinem Video zum Track „Single“ hat mich Lampe sofort angesprochen. Zeit mit ihm hier beim Soundkartell über die Liebe, seinen Pulli und vieles mehr zu reden.

Es liegt nicht unbedingt daran, dass ich Single bin. Das bin ich nämlich schon sehr glücklich. Aber das hat der Songschreiber und Bandmensch Lampe ja gut hinbekommen. Vor ein paar Tagen erschien das Video zum Song „Single“, der als offizieller Track – Hymne gefällt mir nicht! – für Alleinstehende Männer und Frauen ausgerufen wurde. Wer den Song das erste Mal hört, wird sich bestimmt denken: „Aha, ja stimmt.“ Wenn ihr ihn dann aber noch ein zweites, drittes oder gar noch öfter hört (hoffentlich), werdet ihr merken, da spricht dir vielleicht jemand aus der Seele. Außerdem ist da dieser süße Pulli. Zeit also, dass wir uns mit Lampe über das Video, seine Musik innerhalb der Band, die Liebe und vieles bewegendes mehr zu sprechen. Ich habe mit Tilman Claas über Mail gesprochen.

Das Video zu “Single” ist richtig schön geworden! Wie produziert man mit 0€ ein solches Video?

Lampe: „Danke für das Kompliment. Mit Liebe, Staub, Geduld und Bandsalat. Wir wollten unbedingt analog auf Video 8 drehen. Doch leider hat die alte Kamera am Drehtag den Geist aufgegeben. Bei Ebay habe ich dann glücklicherweise am selben Tag noch eine Ersatzkamera geschossen und morgens in Darmstadt abgeholt. Natürlich wurde mir im Vorfeld versichert, dass die Kamera einwandfrei funktioniere. Als wir anfangen wollten zu drehen hatten wir aber leider keine Aufnahmen, sondern nur einen großen Bandsalat. Max (Professioneller Smartphone-Fotograf, Freund und Helfer) hatte dann die hervorragende Idee einfach eine App herunterzuladen, die Video 8 imitieren kann und auf iPhone zu drehen. Gesagt, getan.“

Inwiefern passen das Making of des Videos und die Aussage des Songs zusammen?

Lampe: „Uns war es vor allem wichtig, dass wir eine gemütliche Atmosphäre für ein ungemütliches Thema einfangen. Ich finde das ist uns auch gelungen. Der im Vorfeld völlig verstaubte und triste Dachboden hat sich zu unserem persönlichen „Dachboden der Gefühle“ verwandelt und das mit ganz einfachen Mitteln. Wenn du alleine bist, kannst du es dir ja auch trotzdem schön machen. Mit den Jungs abhängen, Mucke machen, ein bisschen Herzschmerz und danach gemeinsam eine gute Zeit haben.

Drei Gründe, wieso man als Single den Valentinstag lieben muss?

Lampe: „1. Du hast deine Ruhe. Wie sangen einst die Lassie Singers um Christiane Rösinger? „Pärchen verpisst euch, keiner vermisst euch!“ Ich finde das trifft besonders an Valentinstagen zu.
2. Als Single ist es überhaupt nicht schlimm, wenn du gar nicht gemerkt hast, dass Valentinstag ist. Ein perfekter Tag um etwas Unwichtiges nicht zu erledigen.
3. Wenn du alleinstehender Blumenhändler bist, kannst du dich freuen. Ich hab gelesen, dass die Lufthansa am Valentinstag 2013 über 1000 Tonnen rote Rosen nach Deutschland transportierte.“

Was macht man an diesem ganz normalen Sonntag als Single? Tatort gucken?

Lampe: „Wir spielen an diesem Valentinstag (14.02.2016) als Vorband von Sven van Thom in der Centralstation in Darmstadt. Alle Singles und alle Paare sind herzlich eingeladen. Vielleicht triffst du ja an diesem Abend die Frau, den Mann oder sogar ein Paar für’s Leben.“

Irgendwie grämst du dich in dem Song schon arg über das Singledasein. Das lässt einen doch auch unglaublich unattraktiv zurück oder nicht?

Lampe: „Das mag sein. Deswegen zieh ich mir immer einen farbenfrohen Pulli an. Der soll die triste und negative Sicht auf die Dinge auffangen und mich gleichzeitig sexy rüberkommen lassen.“

(Musste kurz noch das Video nochmal und nochmal gucken und komme nicht von dem Pulli weg) Wo hast du den denn ausgegraben?

Lampe: „Ach ja, der Pulli… Darauf werde ich oft angesprochen.“

Kannst du dir erklären warum man sich immer mehr danach definiert, ob man glücklich in einer Beziehung lebt oder nicht?

Lampe: „Nein, kann ich mir nicht erklären. Darauf kommt es meiner Meinung nach auch nicht an. Wenn eine Beziehung Mittel zum Zweck der eigenen Selbstverwirklichung wird, halte ich das vom Prinzip her schon für fragwürdig. Ich glaube noch an die Liebe und würde es begrüßen, wenn wir davon wieder mehr in unserer Welt hätten.“

Wie würdest du den vielen Platz auf einer Pärchencouch im Kino ausnutzen?

Lampe: „Hm, gibt es die Dinger immer noch? Wahrscheinlich würde ich mich mit viel Popcorn eindecken und ganz genüsslich den großen Sitz vollkrümmeln.“

Inwiefern ist die Musik dein ständiger Wegbegleiter und somit deine ständige feste Beziehung?

Lampe: „Ich stand schon mit 6 Jahren auf dem Stuhl beim Geburtstag von meiner Oma und habe „Telefonmann“ von Helge Schneider gesungen. Das war das erste Lied was ich singen konnte. Mein Vater hielt es wahrscheinlich aus pädagogischen Gründen für wichtig, mir und meinem Bruder Helge Schneider Platten vorzuspielen, als wir klein waren. Mit 13 habe ich dann meine erste Band gegründet und bin bis heute einfach total „in love“. Ich könnte mir ein Leben ohne Musik überhaupt nicht vorstellen.“

Zur Lampe: Ohne Lampen könnte man im Dunkeln nichts lesen, seinen Gegenüber nicht erkennen uvm.. Wann gibt es für dich einen dringenden Grund die Lampe mal auszuschalten?

Lampe: „Du hast vollkommen Recht. Eine Lampe ist super nützlich. Den Nazis sollte man ein für alle mal das Licht wegnehmen. Ein NPD- oder AfD-Parteitag im Dunkeln. Das hätte doch was. In Köln wurde diese Idee ja bereits 2014 erfolgreich umgesetzt. Als die PEGIDA-Idioten in Köln laufen wollten, haben sich einige städtische Einrichtungen (der Dom, die Bahn etc.) und 18 000 Menschen unter dem Motto „Kein Licht für Rassisten“ an Gegendemonstrationen beteiligt, indem sie die Spinner im wahrsten Sinne im Dunkeln stehen gelassen haben. Das finde ich gut.“

Müsstest du die Art von Musik, die du machst mit der Farbe des Lampenlichts beschreiben, welche Farbe des Lichts hätte sie?

Lampe: „Grün, Rot, Gelb. Das sind die Farben meines Pullis und die Farben Afrikas. Dort hat unsere westliche Pop Musik schließlich ihre Wurzeln.“

Aktuell ist Lampe auch noch auf Tour und spielt ein paar Konzerte:

12.02. Oberhausen – Druckluft (Support für Sven van Thom)
13.02. Gießen – Kongreßhalle
14.02. Darmstadt – Centralstation (Support für Sven van Thom)

Entdecke hier noch mehr Musik.

Short URL: http://tinyurl.com/gtbnuy5
Wie hat Dir der Artikel gefallen?
[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.5/5]