Musiktipp vom Soundkartell

0

Jon Simons – US-Amerikaner mit neuer Single

Jon Simons mit neuer Single im Gepäck auf Tour durch Europa; Credit: Henry Balaszeskul
Jon Simons mit neuer Single im Gepäck auf Tour durch Europa; Credit: Henry Balaszeskul

Am 20. Mai erschien mit “The Love Troll” die neue Single des amerikanischen Indie-Folksängers Jon Simons. Das Soundkartell stellt euch das Video und den Künstler vor.

Ursprünglich stammt Jon Simons aus Austin, Texas. Doch aktuell lebt der Indie-Folk Sänger in Berlin und von dort aus agiert musikalisch ganz akribisch, indem er am 20. Mai seine neue single “The Love Troll” mitsamt eines schönen Videos herausbrachte.
Seit 1999 tourt der Solokünstler nun schon und macht Musik.

Gut drei Jahre später erschien mit “Seemingly Dreamingly” seine erste Platte und darauf ließ er 2013 eine andere Platte sozusagen als Zweitling wiederveröffentlichen. Die Tracks dazu hat er bereits im Jahr 1999 geschrieben, doch letztes Jahr vertonte er die acht Indie-Folk Songsn neu, worauf sich nun auch seine neue Single befindet.

[vimeo 93434230]

 

 

Diese ist im wundervoll gelungen und es fällt sogleich die Stimme auf, die einen hohen Wiedererkennungswert besitzt. Wir hören zudem auch heraus, mit vielen Mühen er seine Titel einspielt, denn er variiert sehr stark mit sogenannten Overdubs und mehrstimmigen Melodien.

Es scheint sehr retroperspektivisch zu sein, dass Jon Simons sein altes Album wieder veröffentlicht. So haben die Songs doch über zehn Jahre auf dem Buckel. Dass sich in jener Zeit musikalisch so einiges verändert hat ist klar. Doch er schafft es ihnen einen komplett neuen und erfrischenden Mantel überzulegen, der absolut nicht nach verstaubter Platte klingt.

Jon Simons; Credit: Julia Robinson
Jon Simons; Credit: Julia Robinson

Die Einflüsse seiner Musik sind allerdings sogar noch älter, denn so ließ er die Musik aus den 60er Jahren auf sich wirken, die er in einem Plattenladen in seiner amerikanischen Heimat vorfinden durfte.
Es gab in seinem Leben diverse Schnitte, so auch 1999 als er seinen Job hinwarf und seine Songs einspielte. Jetzt findet er sich in einem weiteren Schritt in Berlin wieder und hofft mitsamt seiner Tour in Europa weitere Hörer sammeln zu können, um dann ein Album für das Jahr 2015 zu produzieren, das gehört wird.

Das Potenzial ist in jedem Fall vorhanden und seine Musik ist eine Wucht. Wir würden uns freuen ihn mal live erleben zu dürfen. Jon Simons sollten wir uns merken, denn an seinem Indie-Folk führt dann wohl kein Weg vorbei.

Short URL: http://tinyurl.com/h7hhov2
Wie hat Dir der Artikel gefallen?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]